The Blog


Online Videos: Ist der Trend vorbei? Eine Entwicklung seit 2009.

Als ich 2009 mit der professionellen Videoproduktion begonnen habe herrschte bei vielen Markteilnehmern eine gewisse Euphorie. YouTube hatte endlich seine Probleme in Bezug auf die davor schlechte Bildqualität in den Griff bekommen und der Großteil der Menschen hatte inzwischen eine Internetverbindung die schnell genug war um Online-Videos auch ohne langes Warten abspielen zu können. Industrie- und Imagefilme gab es zwar schon lange aber der Einsatz von kürzeren Videos im Internet war irgendwie etwas neu. Viele Medienhäuser begannen schnell damit und auch in relativ hoher Anzahl nun Videos zu produzieren. Bei Firmen die nicht aus der Medienbranche kamen war das Feld stark gemischt. Die einen wollten den neuen Trend einmal ausprobieren, die anderen (noch) nichts davon wissen. Es war zu der Zeit auch so, dass Kunden nicht wirklich erwarteten mit kleinen Videos informiert zu werden. Videos waren also für die Unternehmer mehr ein „nice to have“ als Pflicht.


Heute, 6 Jahre später könnte man teilweise meinen der Trend sei vorbei. Viele Medienhäuser haben ihre Videoproduktion von Newsvideos stark zurückgefahren oder sogar ganz eingestellt. Außerdem werden die Produktionen heute oftmals von Praktikanten oder Aushilfen erstellt um die Produktionskosten so gering als möglich zu halten. Bei den Firmen zeichnet sich wieder ein gemischtes Feld. Solche die ein paar Jahre zuvor schon einmal ein Video erstellt und eine Videoproduktion beauftragt hatten sind heute eher zurückhaltender was die Produktion neuer Videos betrifft oder macht keine neuen Produktionen mehr. Andererseits möchten Firmen die jetzt erst mit dem Thema Video beginnen häufig gleich mehrere Filme machen. Man kann nicht sagen, dass der Wunsch nach Videos bei Konzernen beispielsweise stärker ausgeprägt ist als bei kleinen Firmen. Auch innerhalb der Branchen herrscht große Uneinigkeit, sodass man auch nicht sagen kann, dass alle in der Gesundheitsbranche gerne Videos machen. Manche wollen ein Video andere nicht, dieses Bild streckt sich durch alle Branchen.

Obwohl es den Trend zu Online Videos nun bereits seit mehreren Jahren gibt, kann ich aus meiner Sicht sagen dass es jetzt gerade eigentlich erst richtig los geht. Denn Kunden und Verbraucher egal ob im B2C oder B2B Bereich erwarten nämlich inzwischen mehr und mehr sich über Videos über Produkte und Dienstleister informieren zu können. Hinzu kommt das große Thema Contentmarketing bei dem Videoproduktion eine zunehmend stärkere Rolle spielt. Das heißt, die Kontroverse besteht darin, dass Firmen die in der Vergangenheit schon mit Videos gearbeitet haben dies jetzt nicht mehr tun, obwohl jetzt eigentlich genau der richtige Zeitpunkt dafür wäre. Nun, warum ist das so? Ich selbst habe es schon erlebt das Videos produziert wurden, diese dem Kunden auch sehr gut gefielen und dann aber nicht veröffentlicht wurden oder maximal versteckt in einem Unterpunkt der Homepage gezeigt wurden. Es ging viel mehr um die Videoproduktion an sich als um die Wirkung die man anschließend mit dem Video hätte erzielen können. Die Euphorie von der ich bereits vorher sprach herrschte während der ganzen Videoproduktion, erlosch aber sobald das Video fertig war. Bis heute werden viele Videos beispielsweise einfach nicht auf YouTube veröffentlicht, obwohl dies kostenlos ist und eine gute Reichweite bringt. Stattdessen werden Videos über veraltete Flashplayer gehostet und nicht prominent auf der Startseite platziert.

Ich denke diese eigentlich hausgemachten „Enttäuschungen“ mit Online Videos haben zu einer gewissen Ernüchterung geführt. Deshalb stellte sich mir die Frage warum dem so ist? Also warum werden tolle Videos produziert, aber nach der Produktion nichts oder nur wenig damit gemacht?! Es liegt daran, dass das Thema digitales Marketing vielen, auch vielen Marketingverantwortlichen, einfach so fremd ist, dass sie sich schlicht noch nicht dran trauen. Dabei wäre es wirklich einfach und mit kleinem Aufwand große Wirkung erzielbar. Ich möchte Sie also ermutigen mit Ihrem Video auch etwas produktives zu machen. Laden Sie es auf YouTube und verbreiten Sie es im gesamten Internet. Das ist einfach zu machen, kostet kein Geld und kann trotzdem eine hohe Reichweite bringen. Die Kunden sind inzwischen bereit für Videos, ja fordern diese sogar! Hören Sie deshalb nicht jetzt damit auf mit Videos zu arbeiten. Denn jetzt geht es erst richtig los!

Ja, es gab eine mehrjährige Lücke in im Trend der Online Videos weshalb man meinen könnte der Trend sei vorbei. Wer 2009 ein Video produziert hat wird damit bis 2013/2014 kaum Erfolge erzielt haben, ganz einfach weil die Zeit noch nicht reif war. Basierend darauf hat manch einer also entschieden das der Trend der Online Videos wohl vorbei sei. Ich sehe das anders, gerade auch nach dem diesjährigen Google Update das erstmalig YouTube Videos als starken Ranking Faktor für die eigene Website wertete. Sprich, Websites mit eingebundenen YouTube Videos können bessere Platzierungen erzielen. Deshalb ist mein Fazit: Es gab eine Unterbrechung im Trend der Online Videos zwischen ungefähr 2012 und 2014 aber jetzt geht es definitiv weiter, schneller als jemals zuvor.

Marcel Fenchel