Zeitraffer


Beispielvideo Zeitraffer


Videoproduktion eines Zeitraffers in Frankfurt

Dieser Zeitraffer zeigt die Stadt Frankfurt bei Nacht und besteht aus über 2.000 einzelnen Fotos. Dabei besteht jede einzelne Sekunde des Videos aus 24 einzelnen Fotos die in unterschiedlichen zeitlichen Abständen aufgenommen wurden. Die Videoproduktion eines Zeitraffers in Frankfurt ist deshalb sehr zeitintensiv. Die besten Aufnahmen bei Nacht lassen sich im Winter erstellen da dann die Chance auf einen klaren Himmel höher ist. Aufnahmen bei Tag wirken oft am besten wenn die Sonne scheint weshalb schon die Organisation der Dreharbeiten für einen Zeitraffer eine Herausforderung sein kann. Dafür bietet der Zeitraffer tolle optische Highlights durch das Zusammenspiel von Geschwindigkeit und Licht. Ein Zeitraffer eignet sich aber nicht nur zur Präsentation visueller Highlights sondern auch zur Dokumentation langer Events oder Baustellen bei denen es darum geht den Ablauf und den Verlauf über Tage oder Wochen zu dokumentieren.

Ablauf einer Videoproduktion bei einem Zeitraffer Video

Zuerst werden die Motive geplant bei der Videoproduktion eines Zeitraffervideos in Frankfurt am Main. Sobald die Filmmotive feststehen ist es wichtig sich den Drehort genau anzuschauen um festzulegen von welchen Standpunkten aus die Kamera die besten Aufnahmen machen kann. Bei Zeitraffern muss der Standort der Kamera dafür dauerhaft geeignet sein da die Kamera – wenn auch nur über wenige Stunden, fest installiert wird und nicht von einem Kameramann wie bei normalen Filmaufnahmen flexibel herum getragen werden kann. Sobald die Positionen für die Videoproduktion festgelegt sind ist ein großer Teil der Vorbereitungen geschafft. Hinzu kommt das weitere Wettereinflüsse wie Regen oder Sturm bei Außenaufnahmen bedacht werden müssen. Gerade bei Langzeit-Zeitraffern im freien ist ein Regenschutz für die Kamera unerlässlich. Wenn die Aufnahmen dann gestartet wurden ist es wichtig während der Videoproduktion des Zeitraffervideos in Frankfurt die Kameras regelmäßig zu kontrollieren denn technische Defekte lassen sich nie zu 100% ausschließen. Deshalb ist es wichtig das Filmmaterial rechtzeitig zu sichern, bereits während der laufenden Produktion. Sobald alle Filmaufnahmen erstellt sind werden alle Bilder im Schnittprogramm zu einem fertigen Zeitraffer zusammengefügt.